Lockdown-Blumenfreuden

Vor einem Jahr, anfangs März 2020, begann der erste Corona-Rückzug. Der Schock war gross. Neben vielen Geschäften waren auch die Blumenhäuser geschlossen. Da ich nun viel mehr zu Fuss unterwegs war– um meine Knochen zu bewegen, Luft zu schnappen, frischen Sauerstoff ins Hirn zu pumpen – entdeckte  und schätzte ich die Blumen am Wegrand neu.